Was sollten Sie bei Ihrer Vermögensanlage beachten?

In diesem Coachingvideo erläutere ich Ihnen die 4 fachlichen Erfolgsfaktoren für die erfolgreiche Anlage Ihres Vermögens.

Wenn Sie die folgenden 4 fachlichen Erfolgsfaktoren für Ihre Vermögensanlage berücksichtigen, wird die Wahrscheinlichkeit von guten Ergebnissen für Sie signifikant steigen.

Diversifikation

Sie sollten Ihre Vermögensanlagen stets breit diversifizieren. Die Streuung über verschiedene Anlageklassen, Produktanbieter, Länder, Währungen, etc. bietet folgende Vorteile:

  • mehr Krisensicherheit
  • stetiger Vermögenszuwachs
  • geringere Schwankungen

Es gibt diverse wissenschaftliche Studien die untersuchen, aus welchem Bereich des Investmentprozesses die Rendite kommt. Diese kann aus der spezifischen Vermögensverteilung, dem Investmenttiming sowie aus der Auswahl bestimmter Wertpapiere kommen.

  • Brinsin/Beebower/Singer (1991)
  • Ibbotson/Kaplan (2000)
  • weitere

Die Ergebnisse dieser Studien sind sehr eindeutig. Einfach zusammengefasst wird die Rendite im Investmentprozess ausschließlich durch die Vermögenszusammensetzung bestimmt. In den meisten Fällen führen das Markttiming sowie die Auswahl von Einzeltiteln langfristig sogar zu negativen Renditen.

Kosten von Vermögensanlagen

Ein weiterer entscheidender Punkt sind die Kosten von Vermögensanlagen. Gerade bei einem Zinsumfeld nahe null werden die Kosten innerhalb von Vermögensanlagen immer entscheidender. Denn die produktinternen Kosten schmälern direkt Ihre Anlagerendite. Damit wird Ihre Rendite umso höher, je geringer die Kosten innerhalb der von Ihnen ausgewählten Produkten sind.

Bei uns in Deutschland ist es immer noch der übliche Weg „kostenlos“ von Banken und freien Beratern zum Thema Vermögensanlagen beraten zu werden. Natürlich ist die Beratung alles andere als kostenlos. Schaut man genau hin, sind die Kosten meist sehr hoch und belasten damit Ihre Rendite. Eine Kostenanalyse im Anlagevermögen bringt bei meinen Klienten meist einen „AHA“ Effekt. Hier liegen oft erhebliche Optimierungspotentiale die am Ende 1-3% Mehrrendite im Jahr ausmachen können.

Gesamtvermögensstrategie

Der dritte Faktor für eine erfolgreiche Vermögensanlagen stellt die Gesamtvermögensstrategie dar. Bei neuen Klienten stelle ich immer wieder fest, dass die entsprechenden Berater nicht alle Aspekte des Klienten kennen.

Um die richtigen Entscheidungen für das Anlagevermögen treffen zu können, sollten folgende Informationen bei einem Berater zusammenlaufen.

  • familiäre Aspekte
  • unternehmerische Aspekte
  • finanzielle Aspekte
  • steuerliche Aspekte
  • Ziele im Alter

Häufig sind Beratern nur Teilaspekte bekannt.

Idealerweise sollten Sie also einen neutralen Experten an Ihrer Seite haben, der Sie umfassend, strategisch berät und bei dem alle Informationen zusammenlaufen. Meine Qualifikation als Certified Financial Planner ist eine der höchsten Qualifikationen weltweit und zielt genau auf diese vernetzte Sichtweise ab.

Ziele & Risikobereitschaft

Sie sollten sich immer die Fragen stellen und auch gute Berater sollten die Fragen stellen, ob ein Finanzprodukt oder Konzept:

  • Ihren Anlagezielen
  • Ihren finanziellen Rahmenbedingungen   und
  • Ihrer Risikobereitschaft

entspricht.

Oft resultieren Unzufriedenheit und Stress daraus, dass im Vorfeld Vermögensanlagen ausgewählt wurden, die nicht zur Risikobereitschaft des Klienten passten. Eine ausgeprägte Betrachtung der Risiken im Vorfeld ist zwingend erforderlich, damit Sie als Klient diese richtig einschätzen können und ggf. bereits vor der Investition merken, ob eine Vermögensanlage zu Ihnen passt oder nicht.

Wenn Sie diese 4 fachlichen Regeln beachten, ist das ein großer Schritt in Richtung erfolgreicher Vermögensanlage.

Sehen Sie ab sofort klarer mit unserem finanzcoach.org Informationsdienst.

Tragen Sie sich hier kostenlos ein und erhalten Sie sofort unsere TOP Literaturempfehlungen per Email.





DANKE FÜRS TEILEN